Containerhafen

Vertriebsbüro Hamburg

Im Zuge der Gesamtentwicklung des Unternehmens hat Hansa Polytechnik vor Kurzem ein Vertriebsbüro in Hamburg eröffnet. So ist man künftig nah beim Kunden in dem wichtigen Industriestandort Hamburg und Umgebung. Das verkehrsgünstig in Süd-Hamburg gelegene Vertriebsbüro soll zur Weiterentwicklung und Wachstum dieses Vertriebsgebietes beitragen. Durch die neuen Vertriebsaktivitäten erwartet man aber auch eine erhöhte Marktdurchdringung. An neue Branchen auf dem Abnehmermarkt andocken und somit das eigene Produktspektrum erweitern ist ein weiteres Vertriebsziel des Unternehmens.

test3

Technologieeinsatz im Edelstahlbau erweitert

Im Unternehmensbereich Edelstahlbau wurde in eine Stanz-Nibbelmaschine der neuesten Generation investiert. Mit hochpräzisem, servoelektrischem Stanzantrieb bietet sie zahlreiche Schneid- und Biegeoptionen. Der Arbeitsbereich erstreckt sich von Kleintafeln bis hin zu Blechen im Überformat. Durch schnelle Werkzeugwechsel, automatische Blechentnahme und Bearbeitung in einem Arbeitsgang ohne Nachsetzen ergeben sich kaum mehr Rüstzeitverluste. Eine weitere Investition im Edelstahlbau ist eine servohydraulische Abkantpresse für die Feinblechverarbeitung.
Die Maschine bietet in der Umformtechnik ein erweitertes Teilespektrum und arbeitet hochpräzise mit neuem Laser-Winkelmesssystem. Wichtig ist zudem das Zusammenspiel der Maschinen über eine sogenannte CAM-Software. Die Datenübertragung erfolgt zentral über den Firmenserver. Dabei sind die Technologiedaten zwischen beiden Maschinen abgestimmt, das heißt, dass die Werte des Schneidprozesses in der nachfolgenden Umformtechnik digital berücksichtigt werden.

Stahlbau mit neuer Maschinentechnik

Die neuen Anforderungen im Stahlbau waren vorwiegend im Bereich der mechanischen Bearbeitung von Großbauteilen und schweren Schweißbaugruppen. Hier gab es auf dem Maschinenmarkt zunächst keine Standardlösung, die eine umfassende Deckung der Anforderungen erreicht hätte. So entschied man sich für ein CNC-gesteuertes Portalbohr/-fräswerk mit einem Verfahrweg von 6800 x 3000 x 1200 Millimeter – eine kundenindividuelle Lösung, ausgelegt für sehr hohe Stückgewichte. Ferner investierte Hansa Polytechnik in die Umformung von Grobblechen bis 4 Meter Biegelänge. Nach dem Laserzuschnitt werden dicke Bleche mit einer Presskraft von 320 Tonnen präzise gekantet.

Ergänzt wird das Leistungsspektrum im Stahlbau durch den Kauf modernster Sägeautomaten. Die leistungsstarke Gehrungsbandsägemaschine für Schnitte von 45° rechts bis 60° links verfügt über eine automatische Schnittfunktion sowie stufenlose Regulierung des Vorschubs und Abschaltung bei Schnittende.