Im Unternehmensbereich Edelstahlbau wurde in eine Stanz-Nibbelmaschine der neuesten Generation investiert. Mit hochpräzisem, servoelektrischem Stanzantrieb bietet sie zahlreiche Schneid- und Biegeoptionen. Der Arbeitsbereich erstreckt sich von Kleintafeln bis hin zu Blechen im Überformat. Durch schnelle Werkzeugwechsel, automatische Blechentnahme und Bearbeitung in einem Arbeitsgang ohne Nachsetzen ergeben sich kaum mehr Rüstzeitverluste.

Eine weitere Investition im Edelstahlbau ist eine servohydraulische Abkantpresse für die Feinblechverarbeitung. Die Maschine bietet in der Umformtechnik ein erweitertes Teilespektrum und arbeitet hochpräzise mit neuem Laser-Winkelmesssystem.

Wichtig ist zudem das Zusammenspiel der Maschinen über eine sogenannte CAM-Software. Die Datenübertragung erfolgt zentral über den Firmenserver. Dabei sind die Technologiedaten zwischen beiden Maschinen abgestimmt, das heißt, dass die Werte des Schneidprozesses in der nachfolgenden Umformtechnik digital berücksichtigt werden.